Was tut sich bei Psychosomatik?

Hinter dem Begriff der Psychosomatik verbirgt sich die Erkenntnis, dass Zustände der Seele (Psyche) mit körperlichen Erscheinungsformen (Soma bedeutet auf altgriechisch Körper) zusammenhängen.

Farn

Lösungskraft der Seele

Körper und Seele eng verknüpft

Jeder spürt, dass in stressbeladenen Situationen im Berufs- und Privatleben der Körper häufiger zu Verspannungen neigt. Sie kennen den Ausdruck „Spannungskopfschmerz“, eine Situation schlägt einem auf den Magen oder geht einem an die Nieren. Redensweisen wie diese zeigen ganz deutlich, dass nicht erst medizinische Untersuchungen für das Wissen nötig waren, dass Körper und Seele zusammenhängen.

Seelische Spannung lösen, um körperliche Erleichterung zu erlangen

Spannungen, die in der eigenen Seele ans Tageslicht kommen, oder Blockaden in Beziehungen zu lösen – das bedeutet oft auch, den Körper deutlich entlasten.

In der psychologischen Beratung:

  • unterstützen wir bei bestehenden und ärztlich betreuten Krankheiten
  • bieten Lösungs-Methoden bei körperlichen Erscheinungen, die medizinisch nicht nachweisbar sind (häufig sind das verschiedene Schmerzen)
  • Techniken, das soziale Zusammenleben reibungsloser zu gestalten, um Stress abzubauen
  • Lösungen für psychische Blockaden, die den Lebensfluss und damit die Gesundheit auf Dauer beeinflussen können

Stress und körperliches Wohlbefinden

Die Stressforschung zeigt uns heute sehr deutlich, wie seelische Spannung und körperliches Unwohlsein bis hin zu Krankheiten zusammenhängen. Bei akutem Stress oder alten Belastungen, die noch nicht ganz abgebaut sind, erzeugt unser Körper Stresshormone. Diese dienen der körperlichen Aktivierung, um auf Gefahr rasch und kraftvoll (etwa durch Flucht oder Kampf) reagieren zu können. In der früheren Menschheitsgeschichte war das ganz wichtig, denn nur durch viel Kraft in den Muskeln konnten Menschen vor Gefahren fliehen oder gegen Gegner kämpfen.

Wirkung der Stresshormone:

  • Bereitstellen von Energie in Form von Mobilisierung des Blutzuckers
  • Erweitern der Bronchien, so kann Sauerstoff rasch ins Blut gelangen
  • Erhöhung des Blutdrucks für raschen Bluttransport
  • Muskeln werden optimal versorgt und können schnell und kraftvoll reagieren.

Stressantwort als Falle für den Körper

Heute sind wir nur noch selten in der Lage, akuten Gefahren durch Flucht oder Kampf begegnen zu müssen. Doch unser Körper reagiert immer noch gleich, auch wenn der Stress im Büro am Schreibtisch auftritt. Zunehmende Konzentrationen an Stresshormonen können zu Herzbeschwerden, Diabetes und vielen andere typischen Zivilisationskrankheiten führen. In der psychologischen Beratung gibt es zielgerichtete Methoden, akuten oder alten Stress abzubauen und das seelische Gleichgewicht wieder auf „Entwarnung“ zu stellen.

Kontakt:
Mag. Eva Ruth
dipl. psychologische Beraterin
Tel.: 0699/1177 3696
E-Mail: office@eva-ruth.at

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar